google likes me, ok

google likes me, ok

bloggen scheint ja mehr und mehr volkssport zu werden. auch ich hinterlasse bereits seit einiger zeit spuren im internet, die erste website kam soweit ich mich erinnere dann 2004 dazu. anfangs wollte man nur einen ordentlichen mail-account, der sich noch öfter als alle 15 minuten per pop3 abrufen ließ (danke web.de), später fing man dann auch an, sich mitzuteilen. seitdem hat sich jedoch vieles geändert, und man hatte irgendwann, teils zur abwechslung, teils auch aufgrund eines sich verändernden geschmacks, das bedürfnis, einmal alles umzustellen – wenig später war die restrealität geboren. mittlerweile hatte ich zwei andere blogs, die zwar beide gut rankten, aber neben stylistischen überlegungen auch einiges an juice verteilten, statt ihn zu konzentrieren. also neue domain geholt und den umzug geplant: alle beiträge der zwei alten blogs sollten auf das neue umziehen. dabei hatte ich vorher vor allem zwei probleme vermutet: duplicated content, bis google die alten sites aus seinem elefantengedächtnis gestrichen hat, und möglicherweise eine sperre für die neue domain, wenn dort innerhalb kürzester zeit über 60 beiträge, mehr als 400 sites und zeitweise über 2.000 backlinks indexiert werden. tatsächlich hat die restrealität anfangs auch kein bisschen gerankt. selbst für suchanfragen, wo es insgesamt nur fünf ergebnisse in den serps gab, landete die site noch auf dem letzten platz – fast ebenfalls schon eine leistung. auch nach dem letzten pr-update sah die situation noch nicht wirklich besser aus, heute habe ich jedoch mal wieder geschaut und wurde sehr positiv überrascht. für nischeneinträge plaziert sich die restrealität weit vorne in den top ten der serps, selbst etwas umkämpftere keywords kommen noch gut weg (siehe bild). da macht auch das bloggen gleich viel mehr spaß! wer also die ersten eigenen projekte startet: verliert nicht zu schnell die geduld! es kann problemlos ein paar wochen oder auch monate dauern, bis sich die tatsächliche kraft einer domain entfaltet.

Schreibe einen Kommentar