sonntag nachmittag in berlin-mitte

sonntag nachmittag in berlin-mitte

  • Beitrags-Kategorie:Berlin
  • Beitrags-Kommentare:2 Kommentare

gestern war bekanntlich sonntag. mein wochenende war bis dahin eher von ruhiger natur, bisschen sonne hier, bisschen arbeit dort, mal wieder sport, einkaufen, und schon war wieder sonntag. doch dann schüttelte mighty party-captain m.s. einen seiner berüchtigten party-tipps aus dem ärmel und so sollten wir schon wenig später auf dem dach des postfuhramtes in mitte zu fetten beats und kühlem bier in der sonne liegen. eigentlich hatte der besitzer wohl mal mit drei euro eintritt geplant, dies beim eintreffen der ersten gäste aber nicht nur abgestritten, sondern gleich auf seinen vollen kühlschrank („eintritt??? schnapp dir ein bier!!!“) hingewiesen.

als ich wenig später kam, war gar keiner mehr an der tür zu sehen, jeder konnte kommen und gehen wie er wollte und die wahnsinnsdachterasse quasi wie einen öffentlichen park genießen. genau genommen war es eher ein kleiner dachterassenbereich und daran anschließend ein großes begehbares dach, auf dem sich vom mitte-schnösel über afro-bräute und möchtegern-gogos bis hin zum kleinkind, welches sich in front des djs demonstrativ die ohren zuhielt, so ziemlich alles tummelte. dazu gabs beste mucke vom plattenteller und sogar ein grill stand zur verfügung (ursprünglich war das ganze wohl mal als grill-/würstchenfrühstück geplant gewesen). ernährt wurde sich jedoch in erster linie von bier und sekt. alles in allem kann ich nur sagen: danke dem besitzer/mieter der location für diese coole aktion! hoffentlich gibt’s ein nächstes mal, dann werd ich dich ausfindig machen und mich persönlich bedanken 😉

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. capcut

    yeahaa – grillwurstfrühstück rockte 😀

  2. irgendwer

    berlin berlin berlin

    bürgerkinder feiern als wären sie arme schlucker, wir machten aus nichts die große sause, mit champagner und so, und die ach so böse realität spielte uns in unseren wohlbehüteten wohnzimmern so böse mit, dass wir eine hippie kommune gründeten, mit ach so bösen eintrittsszenarien, dass noch so verstrahlte leute reinkommen und die andern nicht so en vogue nicht mehr reinkommen, das nennen wir hippie, doch was soll in unserer gesellschaft die wir anerzogen bekamen, finanziell auf dem konto spüren und doch ablehnen auch erwarten, wir sind verwirrt, gib uns ein zeichen, hedonismus bitte bitte bitte

Schreibe einen Kommentar