Open Source-Software: Kostenlose Alternativen zu Microsoft und Co.

  • Beitrags-Kategorie:Netzwelt
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

vlc der videolan client wurde ursprünglich von französischen studenten als streaming-player in netzwerken entwickelt. mittlerweile hat das programm die schallmauer von zehn millionen downloads durchbrochen und präsentiert sich besser denn je. der große vorteil des auch als alles-spieler bekannten programms liegt in den mitgelieferten codecs: alle algorithmen für die verschiedensten video- und audioformate sind bereits im programm integriert. daher kennt vlc so gut wie keine unbekannten dateiformate. asterisk asterisk ist eine frei erhältliche software-telefonanlage, die an funktionen kaum zu überbieten ist. der gesamte telefonverkehr eines mittelständischen unternehmens ist mit dem programm koordinierbar. doch auch um zuhause voip, festnetz, messaging und fax abzustimmen ist asterisk gut geeignet. pdfcreator der pdfcreator erstellt aus beliebigen dokumenten dateien in adobes beliebten pdf-format. nach der installation steht das tool als imaginärer drucker zur verfügung und kann aus verschiedensten programmen bequem über die druckfunktion aufgerufen werden. die qualität ist einwandfrei. azureus der azureus ist ein auf java basierender client für bittorrent-netze. über diverse plugins (unbedingt empfehlenswert: safepeer) kann er flexibel an die eigenen bedürfnisse angepasst werden. zum start stehen bereits multi-download, prioritätensetzung, eine vorschau, ein irc-client und eine statistikfunktion zur verfügung. emule das edonkey2000-netzwerk, auf dem emule aufsetzt, stellt nach den torrent-netzen das beliebteste filesharing-system. der client ist sehr weit entwickelt und glänzt zudem durch eine aktive community und regelmäßige updates. eine vorschaufunktion für video- und archiv-dateien ermöglichen zudem bereits frühzeitig eine kontrolle der downloads. wichtigste neuerung gegenüber den alten edonkey-clients ist die intelligente fehlerkorrektur, die fehlerhafte bereiche bis auf wenige kilobytes genau eingrenzt und so zeit und bandbreite bei der reparatur spart. Mehr zum Thema Open Source und Kooperationen

Schreibe einen Kommentar