google lively: chats in virtuellen räumen

  • Beitrags-Kategorie:Netzwelt
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

zusätzlich zum chat-feature in google mail bringt der suchmaschinenbetreiber mit lively jetzt eine virtual-reality-plattform heraus, in der man sich mit einem avatar in virtuellen räumen bewegen kann. die chats werden grafisch dargestellt und als sprechblasen der figuren ausgegeben. die räume können nutzer dabei frei zusammenstellen und beispielsweise in die eigene homepage einbauen. zum betrieb muss eine software von google installiert werden, zudem ist ein konto nötig. anschließend startet das programm direkt im browser, unterstützt werden bislang firefox und der internet explorer. befindet man sich in einem raum, kann man andere personen treffen und sich mit ihnen unterhalten. private chats sind ebenfalls möglich: flüstert man einer person etwas zu, bekommt nur diese die entsprechenden nachrichten. auch sind physische reaktionen möglich, beispielsweise kann ein (rotfl) lautes gelächter des eigenen avatars nach sich ziehen. auf diese möglichkeiten beschränkt sich lively bislang allerdings auch, daher ist der grafische chatraum auch (noch) nicht als konkurrenz zu second life zu sehen. dennoch zeigt der ansatz viel potential.

Schreibe einen Kommentar