back in wien

da samma wieder. nach fünf tagen exkursion mit quasi durchgehendem programm bin ich seit gestern abend wieder in wien, quasi zeitgleich mit george I. von washington, der um 21.30h gelandet ist und nun die halbe innenstadt mit seiner präsenz blockiert. zum glück hat die övp in einem eilantrag beschlossen, ihn noch heute nach ungarn abzuschieben. dürfte auch besser sein für die sicherheitslage in der ehemaligen donaumonarchie. exkursion war wie gesagt von ziemlich dichtem programm gekennzeichnet, vier museen, drei berge, unzählige gedenkstätten und 18 referate gaben einem kaum zeit, sich mit bier vollaufen zu lassen. dieser programmpunkt wurde daher auf das abendliche balkon-gathering verschoben, wo sich eine bunte mischung aller teilnehmer (mit ausnahme der professoren) ergab – sehr nett ! dazu auch einige bilder in der gallerie, dort weiterhin auch unser bergführer sepp (wie sollte er auch sonst heissen) und sein 50kg-leonberger arak im bild.

Schreibe einen Kommentar